Unsere Marken

Einmaliges Portfolio durch Stärke und Marktgespür.

Das Borco Sortiment

  • Anis

  • Aquavit

  • Cachaça

  • Champagner

  • Cognac / Armagnac / Brandy

  • Gin / Jenever

  • Jagertee

  • Kümmel

  • Likör

  • Mezcal

  • Obstbrand / Calvados

  • Pisco

  • Port / Sherry

  • Rum / Inländer Rum

  • Tequila

Obstbrand / Calvados

Sie sind in Mitteleuropa als Digestif weder aus der Gastronomie noch aus der heimischen Küche wegzudenken: Obstbrände und Calvados.

  • Badel Slivovitz
    Badel Slivovitz
  • Original Gold-Marillenschnaps Bailoni
    Original Gold-Marillenschnaps Bailoni
  • Pâpidoux Calvados
    Pâpidoux Calvados
  • Pascall. Edelobstbrände aus den französischen Vogesen
    Pascall. Edelobstbrände aus den französischen Vogesen
  • Puszta Barack Aprikosenspirituose
    Puszta Barack Aprikosenspirituose

Herstellung & Herkunft

Obstbrand

Obstbrände werden durch die alkoholische Gärung und die anschließende Destillation von frischen fleischigen Früchten oder deren Mosts gewonnen. Häufig werden Obstbrände auch als Obstwasser bezeichnet. Hergestellt werden Obstbrände in den obstreichen Regionen Mitteleuropas, vor allem in Frankreich, Deutschland, Österreich, Schweiz, Kroatien und Ungarn. Die hauptsächlich verwendeten Obstsorten sind Pflaumen, Zwetschgen, Kirschen, Birnen, Himbeeren, Mirabellen und Aprikosen. Während Obstbrände vor wenigen Jahrzehnten den deutschsprachigen Spirituosenmarkt stark bestimmten, lies der Einfluss derselben im Laufe der fortgeschrittenen Internationalisierung etwas nach. Zuletzt besinnen sich jedoch auch wieder immer mehr Bartender auf die Qualitäten der regionalen Produkte, was vermehrt dazu führte, dass einige junge Bars auch mit Longdrinks und Cocktails auf der Basis von Obstbränden für sich warben.

Calvados

Calvados wird aus Cidre destilliert. Dieser Apfelwein wird aus Äpfeln der Normandie-Region Calvados gekeltert wird. Von Ende Dezember bis zum Einsetzen der ersten Nachtfröste werden dort Äpfel geerntet. Die hohe Kunst besteht darin, den Zeitpunkt der Reife der verschiedenen Apfelsorten genau abzupassen. Nach der Ernte werden die Äpfel zu harmonischen Mischungen zusammengestellt und zu Most verarbeitet. Nach einem Monat der Gärung in Holzbottichen ist der Cidre fertig. Danach erfolgt die Destillation. Die frischen Destillate sind klar, markant und herb. Nach langer Lagerung in Eichenholzfässern erhält der Calvados einen einzigartigen, unverwechselbaren Charakter. Calvados lässt sich zu vielen Gelegenheiten gut trinken: Man genießt ihn vor allem pur, als Aperitif und als Digestif. Zwischen einzelnen Gängen eines Menüs soll Calvados für das berühmte „trou normand“, das „normannische Loch“, also wieder Platz im Magen und Vorfreude auf den nächsten Gang, sorgen.

  • Vodka

  • Wermut

  • Whisk(e)y

  • Alkoholfrei

Sie sind auf der Suche nach Produkten, die im österreichischen Markt verfügbar sind?
Besuchen Sie unseren Partner-Vertrieb auf www.kattus-borco.at