Unsere Marken

Einmaliges Portfolio durch Stärke und Marktgespür.

Das Borco Sortiment

  • Anis

  • Aquavit

  • Cachaça

  • Champagner / Schaumwein

  • Cognac / Armagnac / Brandy

  • Gin / Jenever

  • Jagertee

  • Kümmel

  • Likör

  • Mezcal

  • Obstbrand / Calvados

  • Pisco

  • Port / Sherry

  • Rum / Inländer Rum

  • Tequila

  • Port

  • Sherry

Port

Der portugiesische Likörwein ist äußerst beliebt als Digestif. Seine Qualitäten kann er aber auch in Cocktails zur vollen Geltung bringen.

  • Delaforce Portweine Port
    Delaforce Portweine Port
  • Royal Oporto Port
    Royal Oporto Port

Delaforce Portweine Port

Egal ob Vintage Port, Tawny Port oder Ruby Port. Delaforce Portweine aus dem Douro Tal in Portugal schmecken nicht nur mit Käse ausgezeichnet.

  • Delaforce Portwein. Fine Ruby Port
    Delaforce Portwein. Fine Ruby Port
  • Delaforce. „His Eminence’s Choice” 10 years Old Port
    Delaforce. „His Eminence’s Choice” 10 years Old Port
  • Delaforce Portwein. Fine White Port
    Delaforce Portwein. Fine White Port
  • Delaforce. „Curious & Ancient“ 20 years Old Port
    Delaforce. „Curious & Ancient“ 20 years Old Port
  • Delaforce Vintage Portweine 2007, 2003, 2000, 1994, 1992
    Delaforce Vintage Portweine 2007, 2003, 2000, 1994, 1992

Herstellung & Herkunft

Wer einmal Portwein zu Käse probiert hat, wird Käse nie wieder ohne ein Glas Port essen wollen. Besonders schöne Kombinationen ergeben sich aus dem Zusammenspiel von Delaforce Port und edlen Käsesorten – eine persönliche Empfehlung des Hamburger Sternekoches Heinz Wehmann. Portwein, einer der faszinierendsten Weine der Welt, kommt aus dem nordportugiesischen Douro Tal, unweit der Hafenstadt Porto, der Portwein seinen Namen verdankt. Nur Weine aus diesem Gebiet dürfen sich Portwein nennen, damit die hohen Qualitätsstandards des fortifizierten Weins gewahrt bleiben. Das Douro Tal ist Europas ältestes Weinanbaugebiet und das „Alto Douro“ seit 2001 Welterbe der UNESCO.

Hoflieferant des portugiesischen Königs

Delaforce wurde 1868 vom damals 24 jährigen George Henry Delaforce gegründet. Die alte Familie Delaforce war jedoch schon früher im Geschäft mit Portwein, denn George Henrys Vater hatte bereits mit verschiedenen Partnern in Porto ein Unternehmen aufgebaut. Delaforce etablierte sich schnell als eine der führenden Portweinfirmen und verkaufte Wein nach Deutschland, Frankreich, England, Russland, Irland, in Skandinavien und natürlich in Portugal selbst. 1894 wurde Delaforce Hoflieferant des portugiesischen Königshauses.

Besonders hoch geschätzt werden – neben den hervorragenden Fähigkeiten bei der Zusammenstellung und Alterung der Weine – die gealterten Tawney Ports His Eminence’s Choice und Curious & Ancient. Beide Marken wurden erstmals in den 1930ern auf den Markt gebracht. Auch die hochwertigen Vintage Ports des Hauses Delaforce stehen sehr hoch in der Gunst internationaler Kenner. Heute ist Delaforce im Besitz der 250 Jahre alten Real Companiha Velha aus königlicher Gründung, die auch als Royal Oporto bekannt ist.

Von den Hängen des Douro Tals nach Porto

Die Trauben für die Delaforce Portweine wachsen in den als hervorragend klassifizierten Gegenden des Douro Tals. Sobald die Trauben geerntet und zerstoßen wurden, wird durch die Fermentation der Zucker der Trauben in Alkohol umgewandelt. Bei diesem Vorgang müssen die Traubenschalen ständig unter den Wein gemischt werden, denn sie geben ihm sein typisches Aroma und die charakteristische Farbe. Die besonders hochwertigen Weine von Delaforce werden durch „Fußstampfen“ vermischt, einer sehr teuren aber auch effektiven Methode. Ist ungefähr die Hälfte des natürlichen Zuckers der Trauben fermentiert, wird dem Wein eine kleine Menge hochprozentigen Traubenalkohols zugegeben. Dieser Vorgang wird Fortifikation genannt und hält den Vorgang der Fermentation an, sodass ein Teil der natürlichen Traubensüße im Wein erhalten bleibt. Der Wein wird in großen Fässern gelagert und zu Beginn des kommenden Jahres zur Küste gebracht, um in den kühlen, ruhigen Weinkellern in Vila Nova de Gaia zu reifen.

Im Fass oder in der Flasche – das ist hier die Frage

Anders als bei nicht fortifizierten Weinen, kann der Reifungsprozess über viele Jahre andauern. Der Charakter des Weines hängt von der Alterungszeit im Fass und von der Art des Fasses ab. Die meisten Portweine sind, bevor sie abgefüllt werden, vollständig gereift. Sie werden „Wood Ports“, Holz-Ports genannt und müssen nicht länger in der Flasche reifen. Fruchtige Wood-Ports wie Delaforce Ruby oder Delaforce Late Bottled Vintage werden einige Jahre in großen Eichenfässern gelagert, in denen sie reifen können, ohne ihre Frische zu verlieren. Dezentere Qualitäten wie der gereifte Delaforce Tawney altern meist sehr viel länger in kleineren Eichenfässern, in denen sie eine reiche und komplexe Geschmacksfülle entwickeln.

Einige Portweine verbleiben nur für eine kurze Zeit im Fass und reifen in der Flasche. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Delaforce Vintage Ports. Nach nur zwei Jahren Fasslagerung wird dieser Portwein abgefüllt und reift für viele Jahre oder Jahrzehnte in der Flasche zu seinem einzigartigen Geschmack heran.

  • Vodka

  • Wermut

  • Whisk(e)y

  • Alkoholfrei

Sie sind auf der Suche nach Produkten, die im österreichischen Markt verfügbar sind?
Besuchen Sie unseren Partner-Vertrieb auf www.kattus-borco.at